Behandlung durch Studierende

Die universitäre Zahnarztpraxis im UKE ist die praktische Ausbildungsstätte für Studierende des Studiengangs Zahnmedizin an der Universität Hamburg. Jährlich lernen rund 70 Zahnmedizinstudierende von unseren Zahnärzt:innen sowie externen Lehrbeauftragten die Grundlagen und die praktische Anwendung zahnmedizinischer Behandlungsmethoden für ihr späteres Berufsleben.

Bevor Studierende unter Aufsicht an Patient:innen tätig werden, haben sie bereits mehrere Jahre an Übungsmodellen gearbeitet und beherrschen die theoretischen und praktischen Grundlagen. Im weiteren Verlauf ihres Studiums wenden die angehenden Zahnmediziner:innen ihr Wissen in realen klinischen Behandlungssituationen an – natürlich unter Aufsicht erfahrener Zahnärzt:innen.

Eine Vielzahl zahnärztlicher Therapien können wir unseren Patient:innen zu vergünstigten Konditionen bei der Behandlung durch angehende Zahnärzt:innen anbieten. Jeder Behandlungsschritt wird dabei von erfahrenen Zahnärzt:innen kontrolliert. Dies erfordert Zeit, die über die Behandlungsdauer in einer Zahnarztpraxis hinausgeht – dadurch gewährleisten wir aber optimale Sicherheit.

Bei der Behandlung durch Studierende erfolgt eine ausführliche Anamnese inklusive professioneller Zahnreinigung, eine mehrstufige Beratung sowie die spezifische Behandlung, die aufgrund der individuellen Zahnerkrankungen geboten ist. Die Studierenden, die nach Abschluss des Studiums fertige Zahnärzt:innen sein werden, widmen sich ihren Patientinnen und Patienten mit viel Zeit und Motivation. Für den höheren Zeitaufwand können wir unseren Patientinnen und Patienten, welche die wissenschaftliche Ausbildung künftiger Zahnärzt:innen unterstützen möchten, besondere Konditionen für die Arbeitsleistung anbieten.

Häufig gestellte Fragen zur Behandlung durch Studierende des UKE:

  • Zahnmedizinstudierende des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf behandeln Patient*innen ab dem 7. Semester (nach 3 Jahren Studium).

  • Jede*r, bei dem mehr als nur eine Kontrolluntersuchung gemacht werden muss. Die Zahnmedizinstudierenden sollen jede mögliche Behandlung im Studium unter Aufsicht gemacht haben, um am Ende des Studiums ohne Aufsicht behandeln zu können. Das Einzige, was nicht im Studierendenkurs gemacht wird, sind Implantate.

    Eine Einschränkung gibt es noch, unsere Behandlungszeiten.
    Diese sind Mo, Di, Do von 8-12 Uhr und 13-16 Uhr sowie am Mi von 13-16 Uhr
    .
    Man kann in der Regel mit mindestens zwei Stunden pro Termin rechnen. Dafür ist die Wartezeit gering, da wir in der Regel nur einen, maximal zwei Patient*innen am Tag einbestellen.

  • Dann kommen Sie trotzdem bei uns vorbei. Sie bekommen zunächst einen Termin zur Neu-Aufnahme in der Zahnklinik. Dort wird eine Kontrolluntersuchung durchgeführt. Wenn bei Ihnen eine Behandlungsbedürftigkeit vorliegt, können Sie in der Regel in den Studierendenkurs aufgenommen werden.

  • Wir nehmen uns Zeit für Sie!

    Für uns ist jeder Behandlungstag eine Prüfungssituation, deshalb geben wir uns sehr viel Mühe. Fest definierte Teilschritte werden von erfahrenen Zahnärztinnen und Zahnärzte überprüft, sodass auf jede Füllung, Wurzelkanalbehandlung etc. mindestens zwei Zahnmedizinstudierende und eine Zahnärztin oder ein Zahnärzt schaut. Zusätzlich werden bestimmte Arbeitsschritte wie Kronen und Brücken von Oberärzt*innen kontrolliert und abgenommen. Wir sind auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand. Wir geben uns sehr viel Mühe mit der Individualprophylaxe.

    Viele Menschen haben nie gezeigt bekommen wie man am besten Zähne putzt, um erst gar keine Karies zu bekommen. Im Studierendenkurs bekommen Sie Zusatzleistungen wie professionelle Zahnreinigungen und Zusatzmaßnahmen, um die Qualität von Füllungen zu steigern, größtenteils zu günstigeren Preisen. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir Studierenden Ihnen bei Interesse gerne jeden unserer Arbeitsschritte erklären.

  • Sie machen einfach einen Termin in der Zahnklinik. Am besten rufen Sie an unter 040 7410 - 25000 , um einen Termin zur Erstuntersuchung zu vereinbaren Sie finden uns auch im Internet: www.uke.de/zahnklinik . Der erste Termin ist immer bei Zahnärzt*innen der Zahnklinik. Wenn Sie geeignet für den Studierendenkurs sind, wird Ihnen ein*e Studierende*r zugeteilt, die oder der sobald wie möglich Kontakt zu Ihnen aufnimmt.

  • Wir Studierenden können nur innerhalb des Semesters behandeln. Unsere Semester gehen von Anfang April bis Mitte Juli und von Mitte Oktober bis Ende Januar. Wenn Sie also kurz vor Semesteranfang zur ersten Untersuchung kommen, bekommen Sie schnell einen Termin. Wenn Sie natürlich erst Mitte Juli zum ersten Termin kommen wird der Studierende erst wieder Mitte Oktober wissen, dass Sie ihm zugeteilt wurden.

  • Viele Angebote sind kostenreduziert, wie z.B. professionelle Zahnreinigungen und ausgewählte Arten der Füllungen. Die Kosten für Zahnersatz setzen sich zusammen aus einem ebenfalls reduzierten zahnärztlichen Honorar und zahntechnischen Kosten (wie z.B. Materialkosten). Genauere Preise müssen im Einzelfall besprochen werden.

  • In der Zahnklinik (O58) auf dem UKE Gelände.

    QR-Code Zahnerhaltung
    Scannen Sie den QR-Code, um zum mobilen Wegweiser zu gelangen.



    Finden Sie den schnellsten Weg zu unserem Bereich - nutzen Sie dafür den Online-Wegweiser:

    Wegweiser für Desktopansicht

    Wegweiser für Smartphone & Tablet

  • WICHTIGER HINWEIS: Aufgrund von Bauarbeiten ist die Zahnklinik momentan nur über Umwege vom Haupteingang zu erreichen.

    Wenn Sie mit dem Auto kommen, parken Sie am Besten in der Umgebung der Frickestraße und nutzen den Eingang dort.

    Wenn Sie mit dem Bus kommen, steigen Sie am besten an den Haltestellen Julius-Reincke-Stieg oder Eppendorfer Park (Bus 20, 25) aus und nutzen den Eingang an der Frickestraße. Wenn Sie mit dem Fahrrad kommen, stellen Sie dieses am besten auch in der Frickestraße ab und nutzen den Eingang dort.


    Nachfolgend finden Sie den Lageplan des UKE sowie unseren Wegweiser.

    QR-Code Zahnerhaltung
    Scannen Sie den QR-Code, um zum mobilen Wegweiser zu gelangen.



    Finden Sie den schnellsten Weg zu unserem Bereich - nutzen Sie dafür den Online-Wegweiser:

    Wegweiser für Desktopansicht

    Wegweiser für Smartphone & Tablet

  • Ja, die Zahnklinik ist barrierefrei. Die Zugangssituation hat sich zwar durch die Bauarbeiten stark verändert, aber wir haben dafür gesorgt, dass Barrierefreiheit bestehen bleibt.

    Für nähere Fragen wenden Sie sich bei der Anmeldung an das Personal.

  • Die Studierenden haben, bevor sie im Studierendenkurs Patient*innen behandeln, bereits drei Jahre lang an sogenannten Phantomköpfen und zum Teil an echten, bereits gezogenen Zähnen das Bohren und Schleifen geübt. Einzelne Maßnahmen, wie zum Beispiel Abformungen oder auch Lokalanästhesie üben die Studierenden immer wieder gegenseitig aneinander. Dadurch sind sie bestens vorbereitet für das praktische Arbeiten am Patienten.

  • Um die Qualität zu gewährleisten und da wir Studierende in dem Kurs sowohl lernen als auch unser Können zeigen müssen, wird jeder einzelne Schritt von einer Zahnärztin / einem Zahnarzt kontrolliert. Ein Zahnarzt betreut 6 behandelnde Studierende; wenn dann zwei Studierende auf einmal kontrolliert werden müssen, kann es zu Wartezeiten kommen. Und wir geben uns sehr viel Mühe, um ein hohes Maß an Qualität und Ästhetik zu erreichen. Das bekommt man nicht in 5 Minuten hin, sondern dafür braucht man auch ein wenig Zeit.

  • Wir behandeln im Studierendenkurs umfassend (synoptisch), das heißt, dass wir uns erst einmal darum kümmern, dass ihr Mund und Ihre Zähne frei von Entzündungen und Karies sind, bevor wir ihn beispielsweise mit Kronen und Brücken versorgen: Damit Sie und Ihre Zähne gesund werden, was das Wichtigste ist, und außerdem ihre Versorgung auch möglichst lange hält. Dadurch können wir ihnen nur individuell, je nachdem was Sie benötigen, sagen, wie viel Zeit Sie einplanen müssen.

  • Ja, das ist möglich. Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an die Sie behandelnden Studierenden bzw. Assistenzärztinnen und Assistenzärzte.